Montag, 27. Juli 2015

[Dessert] Mango-Himbeer Sorbet

Ich habe für drei Wochen eine Eismaschine geliehen bekommen und musste natürlich direkt ein paar Sorten testen. Aber du kennst das ja. Da steht das Ding da und du hast sogar zwei Bücher mit diversen Rezepten im Haus und kannst dich dann letztendlich nicht entscheiden, was es werden soll. In der ersten Woche habe ich dann erstmal 3 Sorten getestet (für mehr war nicht genug Platz im Froster).
Getestet habe ich dann ein Nutella-Eis, ein klassiches Schokoladeneis in Zartbitter und ein Mango-Himbeer-Sorbet mit frisch gepresstem Osaft und einem Schluck Hugo. Gewünscht war zunächst das Rezept für das Fruchtsorbet.



Du benötigst
  • 350g Himbeeren (gern auch TK)
  • 1 große, reife Mango
  • 100g Zucker
  • 200 ml Wasser
  • 100 ml Orangensaft
  • 100 ml Hugo

Taue zunächst die Himbeeren auf, püriere sie und streiche sie anschließend durch ein Sieb.
Koche den Zucker im Wasser kurz auf und lass das Ganze dann für etwa 3 Minuten köcheln. Gib nun das Himbeerpüree dazu und lass es einen Moment weiter köcheln.
Schäle nun die Mango. Ich habs mit nem Sparschäler gemacht, es geht aber auch anders. Jeder hat bei Mangos so seine eigene Technik. Püriere nun auch die Mango, mische sie mit der Himbeer-Zucker Mischung, dem Saft und dem Hugo und gib alles in eine Eismaschine. Natürlich geht es auch ohne. Ich habe derzeit halt den Luxus eine Eismaschine benutzen zu dürfen, die sich auch noch selbst kühlt ♥.
Wenn du das Sorbet jedoch ohne Maschine machen möchtest ist das auch kein Problem. Gib die Masse in eine flache Form mit Deckel und stelle sie ins Eisfach. Jetzt musst du das Sorbet jedoch immer mal wieder (so etwa alle 20 Minuten) einmal kurz durchrühren, damit sich keine großen Eiskristalle bilden.
Wenn du eine Eismaschine nutzt, bei der du den Behälter vorher einen Tag ins Eisfach legen musst, sollte es etwa eine halbe Stunde dauern, bis das Sorbet vollkommen durchgekühlt ist. Bei einer Maschine mit Kühlkompressor dauert es etwa 20 Minuten, bis das Sorbet verzehrfertig ist.



Ich habe das Sorbet dann in Silikon Miniguglförmchen gefüllt und sie weiter durchfrieren lassen.
Geschmeckt hat es uns allen wirklich sehr gut und immerhin gab es neun Testesser ^^

Jetzt wünsch ich dir viel Spaß beim nachmachen und genießen ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen