Donnerstag, 20. November 2014

Pralinenvariationen - Himbeer

Viele meiner Freunde sind wenig kreativ, was die Füllung von Pralinen angeht. Die Vorschläge für dieses Jahr sahen folgendermaßen aus:
Nutella, Pudding, weiße Schokolade, Marmelade...

irgendwie lahm und auch irgendwie nicht typisch Pralinencreme mäßig ^^



Zudem habe ich ja vor einiger Zeit ein Paket mit tollen Dingen von Silikomart geschickt bekommen, das ich euch bei Facebook schon vorgestellt habe. Die süßen Eulen haben wir dann auch direkt mal ausprobiert. Leider ist die Dose mit den fertigen Pralinen vor dem Shooting aus dem Kühlschrank gefallen und so sehen sie auf dem Bild ein wenig zerbeult aus =(
Die Pralinenförmchen könnt ihr übrigens HIER bekommen.


Da wir dieses Jahr die ganze Familie mit Pralinen beschenken wollen, habe ich Hohlkugeln bestellt, da das gießen von Hohlkörpern doch ziemlich aufwändig ist.
Natürlich wollen wir viele verschiedene Variationen herstellen, sowohl mit, als auch ohne Alkohol.

Als erstes habe ich ein paar leckere Himbeer Pralinen
Du brauchst für etwa 30 Pralinen:


Für die Hohlkörper
  • 300g Dunkle Kuvertüre
Für die Füllung:
  • 200g weiße Kuvertüre
  • 100-150g Himbeeren
  • 100g Sahne
  • 2 TL Grafschafter Karamell oder Grafschafter Helles
  • 5g Butter
Wie du die Hohlkörper herstellst kannst du noch einmal HIER nachlesen. Die Füllung ist natürlich auch für fertige Hohlkugeln benutzbar.

Die Zubereitung ist ganz einfach.
Pürier die Himbeeren und streich das Püree durch ein feines Sieb oder benutz eine Flotte Lotte, sodass die kleinen Kerne nicht mit in die Pralinen geraten.
Hack die Schokolade klein.
Als nächstes musst du die Sahne mit dem Fruchtmus, der Butter und dem Grafschafter Sirup kurz aufkochen lassen. Nimm den Topf wieder vom Herd und gieße die Masse über die Kuvertüre und rührt so lange, bis sie sich vollständig aufgelöst hat.

Die Creme nun einfach mit Hilfe eines Spritzbeutels und kleiner Tülle in die Pralinen füllen. Denk dran, wir brauchen noch Platz, um die Pralinen zu verschließen, also nicht zu voll machen.

 


Lasst die Füllung aber erst einmal ein wenig fest werden. Das sollte entweder über Nacht bei Zimmertemperatur, oder aber für eine Stunde im Kühlschrank geschehen.

Natürlich kann man das Himbeermus gegen alles mögliche ersetzen. Wie wäre es zum Beispiel mit Erdbeer, Blaubeer oder Passionsfrucht? Hier sind dem guten Geschmack keine Grenzen gesetzt.
Dazu passt wunderbar eine heiße Schokolade mit einem Schuss Eierlikör und Marshmellows ♥

Probierts doch einfach mal aus. Viel Spaß und guten Appetit

Winterzeit ist Schokozeit... Schokolade temperieren

Ich muss mich heute mal outen. Ich mag Schokolade wirklich gerne, aber wenn es so richtig warm ist, brauche ich was fruchtiges, leichtes. Eine ganze Zeit lang habe ich überhaupt keine Schokolade gegessen (ja dafür war ich oft genug entsetzten Blicken ausgesetzt). Mit Alpenvollmilch und dergleichen kann man mich bis heute nicht hinterm Ofen hervorlocken.

In der Weihnachtszeit, bzw allgemein in den kalten Monaten liebe ich aber Dinge wie heiße Schokolade, warme Brownies und ... Pralinen ♥
Am liebsten mit viel dunkler Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil.



Natürlich habe ich mich auch schon vor Jahren immer schonmal an der Herstellung von Pralinen versucht, Aber irgendwie waren sie nie so, wie ich es wollte und vor allem... sie liefen immer unheimlich schnell grau an. In der Regel schon innerhalt der erste 48 Stunden. Das sieht nicht lecker aus und zum verschenken eignen sie sich so auch nicht wirklich.

Aus diesem Grund haben der Herr Randale und ich uns in den letzten Wochen ausgiebig mit der Herstellung von Pralinen und dem Temperieren von Schokolade beschäftigt. Und ich kann euch sagen... es ist eine ziemlich schmutzige Angelegenheit ^^.
 
Neben der Vermeidung des "grau anlaufens" hat das Temperieren von Schokolade aber auch noch viele andere positive Nebeneffekte. Der Härtegrad der Schokolade verändert sich und die Schokolade bekommt diese wundervoll weiche, schmelzende Konsistenz, die Pralinen so einzigartig macht. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich die Hohlkörper viel einfacher aus der Form bekommt, da sich die Kuvertüre nach dem Temperieren zusammen zieht.

Ich warne dich auch direkt... das ist nichts, was man mal eben so hoppla hopp macht. Man sollte sich wirklich Zeit dafür nehmen. Nur dann kann es auch funktionieren.

Hier verhält sich, wie bei der Herstellung von Ganache, jede Schokoladensorte anders. Dunkle Schokolade verträgt mehr Temperatur, als weiße Schokolade das tut.
Zunächst sind die Schritte aber eigentlich bei allen gleich.

Du brauchst auf jeden Fall ein digitales Lebensmittel-Thermometer, eine Metallschüssel und einen Topf. Die Menge der zu temperierenden Schokolade solltest du immer in deinem Rezept finden (Ich werde hier natürlich auch entsprechende Rezepte mit Mengenangaben veröffentlichen)

Als erstes fängst du an die Kuvertüre fein zu hacken. Dann lässt du Wasser in einem Topf aufkochen und nimmst ihn dann vom Herd. Nimm jetzt eine Metallschüssel und stell die auf den Topf. Wichtig ist, dass 
1. die Schüssel den Topf ganz zudeckt und
2. die Schüssel das Wasser nicht berührt!

Gib dann die Hälfte der gehackten Kuvertüre in die Schüssel und lass sie bei stetigem Umrühren schmelzen. Achte darauf, dass kein Dampf austritt, sich also kein Kondenswasser bildet, was die Schokolade verunreinigen könnte.

Die Kuvertüre solltest du jetzt erhitzen. 
48-50°C bei Zartbitter-
45°C bei Vollmilch- und
40°C bei weißer Kuvertüre

Wenn die Temperatur erreicht ist, gib die andere Hälfte der Schokolade hinzu und rühr so lange, bis die Temperatur auf
27-28°C bei Zartbitter-
26-27°C bei Vollmilch- und
25-26°C bei weißer Kuvertüre
gesunken ist

Dies dauert einige Zeit. Fall die Temperatur ehr steigt, als sinkt, nimm vorsichtig die Schüssel vom Topf. Auch hier achte wieder auf das Kondesnwasser. Wisch die Schüssel immer sorgfältig ab, damit ja kein Wasser in die Kuvertüre gelangt!


Ist die Temperatur erreicht, ist es Zeit die Kuvertüre wieder ein wenig hoch zu temperieren.
31-32°C bei Zartbitter-
30°C bei Vollmilch- und
28-29°C bei weißer Kuvertüre


Wenn du das geschafft hast, kannst du die Schokolade zügig in deine sauberen und vor allem trockenen Formen füllen, diese dann GANZ vorsichtig auf die Arbeitsfläche schlagen, damit sich die Luftblasen lösen, sie 2-3 Minuten stehen lassen und die übrige Schokolade wieder herauslaufen lassen. Ich stell dazu immer ein Pralinengitter auf die Schale und lasse den Überschuss einfach abtropfen.

Die Hohlkörper solltet ihr dann mindestens 40 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Bei Kunststoff- oder Metallformen sollte sich die Schokolade etwas vom Rand lösen. Bei Silikonformen funktioniert das nicht so 1A.

Wenn die Hohlkörper fest genug sind, könnt ihr die Füllung hinein spritzen und die Pralinen mit dem Rest der temperierten Schokolade vorsichtig verschießen. Ihr solltet die Pralinen also nicht zu voll machen.
bei Silikonformen solltet ihr die Pralinen gaaaaaanz vorsichtig heraus drücken, um sie nicht zu zerdrücken. Auch Handschuhe sind hier von vorteil, um  unschöne Fingerabdrücke auf der Schokolade zu vermeiden.

Genaue Rezepte für Hohlkörper und Füllungen gibts natürlich auch noch. Eins hoffentlich heute noch ;-)

Viel Spaß beim rum matschen und kleckern & vor allem beim naschen ^^





Samstag, 15. November 2014

Sorry...

Tut mir leid Leute, aber wir haben letzte Woche unseren Rechner aufgestockt. Beim Umzug ins neue Gehäuse hat sich jedoch leider das neue Mainboard von uns verabschiedet =(
Suuuuuper ärgerlich! Nach einem Tag hin und her bastelt stand dann die Fehlerquelle fest und wir konnten Ersatz besorgen. Montag ist dann hoffentlich alles wieder in bester Ordnung und es kann weiter gehen (nächste Woche gibt es Pralinen) ;-)

Ich hoffe ihr könnt mir verzeihen... und damit ihr seht, woran wir grade basteln... von XXL zu ganz normal... 1/3 so groß und 1/3 so laut, wie der alte ♥

Dienstag, 4. November 2014

[Blogevent] Wenn ich ein Törtchen wär


Wenn ich ein Törtchen  wär... 
ist das Motto meines Blogevents, anlässlich 900 Facebookfans. Deswegen könnt ihr hier und natürlich auch auf Facebook ein paar Kleinigkeiten gewinnen.

Wäre ich Gebäck, dann wäre ich sicherlich ein Cupcake.
Der Muffin aus Zartbitterschokolade mit fruchtigen Himbeerstücken darin. Die Haube aus einer Kokoscreme, dezent verziert mit einigen Kokosraspeln und einer einzelner Himbeere on Top. Das Rezept zu meinem Cupcake bekommt ihr aber erst zum Ende der Aktion.


Mich interessiert viel mehr, was du sein würdest, wenn man dich tatsächlich vernaschen könnte. Wärst du süß, sauer oder doch ehr herzhaft? Bist du ein Traum aus Schokolade oder etwas himmlisch fruchtiges? Bist du ehr puristisch oder mit viel Deko verziert? Und was bist du überhaupt? Ein Muffin, ein Cupcake, ein Cakepop, ein Küchlein oder vielleicht doch eine ganze Torte?

Um zu gewinnen müsst ihr aber auch etwas tun.
Verratet mir, bis zum 06.12 (Nikolaus) (verlängert bis zum 21.12.2014) wie ihr im Schlaraffenland aussehen würdet. Als Blogger könnt ihr gerne einen eigenen Post schreiben, den ihr mit dieser Aktion verlinkt. Hier bitte ich euch natürlich etwas neues zu verfassen und euch nicht eurem Archiv zu bedienen.

Eine weitere Möglichkeit wäre ein Gastbeitrag, den ihr hier veröffentlichen könnt. Diese Option steht euch auch als nicht Blogger zur Verfügung.

Die dritte Möglichkeit ist hier oder bei Facebook einen Kommentar zu verfassen mit einer Beschreibung oder einem Rezept eurer Kreation.

Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas


für den 1. Platz gibt es:
eine schwarze Tortenplatte aus Glas mit einem Durchmesser von etwa 20cm, 
drei Einweg-Königskuchenformen in Weihnachtlichem Design,
ein XXL Ofenhandschuh, der verhindert, dass man sich die Unterarme verbrennt ;-)
und ein grünes Dekoband


der 2. Platz beinhaltet:
eine grüße Etagere aus Kunststoff
ein kleines Keksbuch
zwei mal Zuckerdeko, jeweils 1x in orange und blau
zwei mal Rollfondant von FunCakes, je 1x in Baby Blue und Tropical Orange

Paket Nummer 3 enthält:
eine Cupcake Etagere für 13 Cupcakes,
100 Minicupcake Papierförmchen
1kg Zuckerperlen

evt behalte ich mir vor noch ein kleines Überraschungspäckchen zusammen zu schnüren ;-) 

Paket Nummer 3 könnt ihr NUR auf Facebook gewinnen. Alle weiter Infos findet ihr hier

Das Gewinnspiel ist rein privat und steht nicht in Verbindung zu Facebook. Teilnehmen kann jeder aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern. Der Gewinn kann natürlich nicht bar ausgezahlt werden ;-)

Ich hoffe natürlich auf rege Teilnahme und drücke euch alle die Däumchen =)


Liebe Grüße
Eure Rike 

[edit]

Alle Gewinner wurden direkt über Email benachrichtigt. Ich gratuliere herzlich ♥