Dienstag, 28. Oktober 2014

[Backen] Tomaten Schinken Quiche

Endlich habe ich es geschafft. Seit Monaten eier ich rum und jedes mal verpasse ich die "ich backs mir" Aktion von Tastesheriff Clara.
Jeden Monat gibt es ein Thema, zu dem man etwas kochen/backen soll. Leider hatte ich bisher entweder keine Zeit oder entsprechende Themen schon vorher verbloggt. Diesen Monat gabs das Thema Quiche und dank meiner Schluderigkeit und Mangel an schönen Fotos, hat das Rezept hier noch auf Halde gelegen.

Gestern hat dann der Postbote unverhofft an der Tür geklingelt und mir ein Paket mit einer wundervollen rechteckigen Quiche-/Tarteform gebracht. Ich glaube der Herr Randale liebt mich wirklich ♥ Obwohl ich schon sooo viele Formen habe und gar nicht mehr weiß, wo ich sie alle unterbringen soll, hat er mir doch noch eine bestellt und ich bin ganz verliebt.

Natürlich musste die Form unbedingt gleich ausprobiert werden. Zum Mittag kam dann eine ganz liebe Freundin vorbei und weil wir beide ein leichtes Hüngerchen hatten, haben wir uns gleich an die Arbeit gemacht und das hier gezaubert.


Diese Tomaten-Schinken-Quiche mit Parmesan sieht nicht nur unglaublich gut aus, sie schmeckt auch noch fantastisch. Und keine Sorge, die Zubereitung ist eigentlich ganz einfach.

Zunächst brauchst du für eine große runde Form (für eine rechteckige in etwa die Hälfte)

Für den Mürbteig
  • 200g Mehl
  • 100g Butter / Margarine
  • 5 EL kaltes Wasser und
  • 1 Prise Salz
Für den Belag
  • 250g Kirschtomaten
  • 150g rohen Schinken 
  • 75g Parmesan
  • 2 Eier
  • 125 ml Milch
  • 6 EL Sahne
  • Salz, Pfeffer
  • Kräuter (TK)
Zunächst heitzt du den Backofen auf 225°C Umluft vor und knetest einfach alle Zutaten für den Teig zusammen, bis sich ein glatter "Klumpen" gebildet hat, der nicht klebt und sich gut vom Rand ablöst. Diesen stellst du dann erstmal kalt.

Dann kannst du schon einmal die Kirschtomaten halbieren und den Parmesan reiben. Die Schinkenscheiben drittel ich dann in der Regel, damit sich die Quiche später besser schneiden lässt.

Nun kannst du den Teig ausrollen und vorsichtig in die Form drücken. Auf den Teig kommt dann zunächst der Schinken, darauf der Parmesan und als letztes dann die halbierten Kirschtomaten.
Die Quiche wird jetzt für etwa 10 Minuten vor gebacken.

In der zwiswchenzeit verquirlst du die Eier mit der Milch, der Sahne, Salz, Pfeffer und den Kräutern (ich habe hier 8 Kräuter aus dem Froster genommen). Nach den 10 Minuten schüttest du die Masse vorsichtig über die Quiche und backst sie nocheinmal für etwa 15-17 Minuten, bis sich die Eiermilch leicht bräunt (Das hängt wie immer vom Backofen ab).




Die Quiche schmeckt sowohl warm, als auch kalt. Ich esse sie am liebsten einfach so, eine Freundin schwört auf Tomatenketchup dazu ;-)

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbacken und guten Hunger

1 Kommentar:

  1. Der Quiche sieht wirklich wahnsinnig lecker aus, den hätte ich jetzt gerne zur Mittagspause!!!
    Ja, das mit den Backformen kenn ich nur zu gut. Auch bei mir ist vor kurzem noch die rechteckige Tarte-Form eingezogen. Jetzt muss ich sie nur noch dringend mal "einweihen"...
    LG Steffi

    AntwortenLöschen